Beeindruckende Torten, klassische Cello-Fagott-Klänge und engagierte Künstler

… gab es bei der ersten Kulturperle am 22. April 2018 zu genießen. Bei herrlichem Sonnenschein ließen sich die Teilnehmer auf Wegeners Hof riesige, köstliche Tortenstücke schmecken …

… lauschten in der Abtei Wunstorf Werken von Hus-Desforges, Vivaldi, Chopin und Rossini – darunter Bearbeitungen berühmter Opern wie „Der Barbier von Sevilla“  für Cello und Fagott, dargeboten von dem jungen Künstlerduo Yingtuo Zhang und Kristian Petkov, die anschließend bei einer Erfrischung für Gespräche zur Verfügung standen …

… und ließen sich zum Schluss den Kunstraum Benthe vorstellen. Neben Vorstand Rainer Janssen, der die Struktur des Kunstraums erläuterte, der allein von einer Handvoll Künstlern organisiert wird, waren auch die Mitglieder Francesco Lamazza und Nigel Packham gekommen, um sich mit den Kulturperlenbesuchern zu unterhalten. Aktuell war dort eine Ausstellung mit Bildern des hannoverschen Künstlers Walter Kreuzer zu sehen, der seine Bilder dem „Magischen Realismus“ zuordnet. Als interaktive Zugabe hatte Kreuzer in einem Raum sieben Skizzen zum Tod von Martin Walser ausgestellt, von denen die Besucher die schönste auswählen sollten. Die beliebteste Skizze beabsichtigt er nach Abschluss der Ausstellung weiterzumalen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s