Der Engesohder Friedhof – ein Promi-Treffen historischer Natur

Die erste KulturPerle im Jahr 2020! Unser „Best-of KulturPerlen“-Programm startete mit einer Friedhofsführung. 30 Besucher lauschten interessiert den ausführlichen Erläuterungen des Historikers Peter Schulze, der den Engesohder Friedhof für seine mit persönlichen Erfahrungen gespickten Erläuterungen hervorragend als Bühne zu nutzen verstand – und dennoch den hier begrabenen Hannoveranern seine volle Aufmerksamkeit zollte. Illustre Persönlichkeiten von Kurt Schwitters, Georg Ludwig Friedrich Laves, Heinrich Tramm bis zu Flohmarkt-Erfinder und Stadtimagepfleger Mike Gehrke liegen hier begraben – und dazwischen „ganz normale“ Hannoveraner, darunter auch Angehörige einiger Kulturperlenbesucher. Historische politische Entwicklungen sprach Schulze ebenso an wie die Rolle der hier begrabenen Persönlichkeiten oder die bauliche Entwicklung der Zentralfriedhofes, dessen Anlage und Struktur sich nach stadtpolitischen Erwägungen entwickelte: der Friedhof als Spiegel der Politik, aber auch als Ausdruck der ästhetischen Vorstellungen der jeweiligen Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.