Hörbild ist an der Kröpcke-Uhr zu erleben

Thomas Posth und Goran Stepanovic beim Konzert an der Kröpcke-Uhr

Auf einen Ort abgestimmte Musik und Worte verbinden sich zu Hörerlebnissen, die einen Ort neu und ganz anders erfahrbar machen: Das ist das Ziel der Hörbilder, die das Orchester im Treppenhaus in Zusammenarbeit mit der Region Hannover komponiert hat. An drei Orten – am Wilhelmsstein, am Kronsberg und am Kröpcke – tauchen Hörerinnen und Hörer in das Geschehen ein und treten auf unterschiedlichen Weise in Kontakt mit Menschen und Geschichten – mal auf einem Spaziergang, mal als Zeuginnen und Zeugen einer schicksalhaften Begegnung und mal als imaginäre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner. So wird Verborgenes und Sichtbares in Verbindung miteinander gebracht – ganz umfassend und für alle Sinne.
Am Freitag, 13.5., hat das Orchester im Treppenhaus von 14 bis 16 Uhr in Kleinstbesetzung vor Ort akustisch in sein „Hörbild vom Segen und Wünschen“ für den Kröpcke eingeführt. Dabei kamen Akkordeon (Goran Stepanovic) und eine singende Säge (Thomas Posth) zum Einsatz. Eine Installation in der Kröpcke-Uhr wurde in Zusammenarbeit mit dem KulturRaum Region Hannover gestaltet: In der Uhr ist ein goldenes Ohr zu sehen – das Symbol der der Hörregion Hannover. Auf Plakaten auf zwei Fenstern der Uhr ist mehr über das Projekt zu erfahren. Begleitend zu der akustischen Einführung erklärte Nils Meyer von der Hörregion am 13. Mai, 14 bis 16 Uhr , worum es bei der Aktion geht. Die Audiokompositionen sind per auf der Uhr angebrachten QR-Code vor Ort abrufbar.
Mehr Informationen zu dem Projekt und die Beschreibung auch der anderen Standorte gibt es unter http://www.hoerregion-hannover.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: